30. Orchesterwerkstatt junger Komponisten

Die „Orchesterwerkstatt junger Komponisten" hat im Jahr 2019 ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert. Sie wird jährlich vom Landesmusikrat Sachsen-Anhalt e.V. veranstaltet. Dort können junge Komponist*innen ihre Werke mit dem Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters erarbeiten und aufführen. Zum achten Mal hat die Deutsche Orchester-Stiftung einen mit 500 Euro dotierte Preis vergeben. In diesem Jahr ging er an den 17-jährigen Philipp Gaspari für sein Werk „Der Rest… ist anders…“.

Über das reguläre Werkstattprogramm hinaus wurden beim großen Eröffnungskonzert auch Texte von Preisträgern des Jugendliteraturpreises vorgetragen, denn mit der 30. Orchesterwerkstatt wurde auch der 300. Geburtstag des Dichters Johann Wilhelm Gleim gefeiert. Er war fünfzig Jahre lang Domsekretär des Domstifts in Halberstadt. DO-S Geschäftsführer Andreas Bausdorf würdigte beim Abschlusskonzert der Orchesterwerkstatt die Nachhaltigkeit des deutschlandweit einzigartigen Formats: „Wie Sie hier in Halberstadt seit 30 Jahren solch eine intensive Förderung junger Komponistinnen und Komponisten geleistet haben, das ist ein unglaublicher Beitrag zur Fortentwicklung des Musiklebens in Deutschland.“

In der Jury sind die Komponisten Annette Schlünz (Konservatorium Straßburg), Martin Christoph Redel (Musikhochschule Detmold), Hans Rotmann (Intendant des Impuls Festivals) und der Chefdirigent und Intendant des Nordharzer Städtebundtheaters, MD Johannes Rieger.

Die „Orchesterwerkstatt junger Komponisten“ ist der einzige Kompositionswettbewerb Deutschlands, der nicht nur Kompositionsstudenten, sondern allen Kindern und Jugendlichen bis 27 Jahren offensteht. Mit dem Schulgespräch und dem Abschlusskonzert vor überwiegend jugendlichem Publikum trägt die Orchesterwerkstatt auch zur Vermittlung Neuer Musik bei. 

 

Andreas Bausdorf und Preisträger Philipp Gaspari © Ray Behringer
Teilnehmer der Orchesterwerkstatt (v.l.): Philipp Gaspari, Tom Stopford, Julius von Lorentz, Georg Schenk, Felix Gerstner (vorn) © Ray Behringer