„Kinder brauchen Musik
wie die Luft zum Atmen.“

Harald Schmidt
Pate der Deutschen Orchester Stiftung

 

Unsere Unterstützer und Förderer

Wir danken folgenden Einrichtungen und Personen für ihre freundliche, andauernde Unterstützung:

• Brungard Schulz († 8. März 2013)
• Werner und Gisela Meyendorf
• Schott Music Mainz
• Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel
• Herding Heimtextil, Bocholt

Werner-und-Gisela-Meyendorf-Gedächtnisfonds

Ebenfalls große Anerkennung verdienen die Eheleute Gisela und Werner Meyendorf aus Hennef, die in ihrem Testament im Jahr 2012 unsere Stiftung bedacht haben. Aus dieser Zuwendung wird der „Werner-und-Gisela-Meyendorf-Gedächtnisfonds” errichtet werden.

Förderkreis der Deutschen Orchester-Stiftung

Wegen ihrer laufenden Zuwendung zu Gunsten der Deutschen Orchester-Stiftung wurden folgende Persönlichkeiten seligen Andenkens in den Förderkreis aufgenommen:

Gabriele Schlarb-Mengler, sel. A. Walter Mengler
(26.11.1952 - 31.10.2016),
Sinfonieorchester Aachen

Silvia Bayer, sel. A. Willi Körber
(25.3.1926 - 26.10.2016),
Stuttgarter Philharmoniker

Ute Krämer, sel. A. Werner Krämer
(3.12.1935 - 13.1.2017),
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Renate Gey, sel. A. Hans Georg Gey
(05.03.1936 - 16.07.2016),
Frankfurter Opern- und Museumsorchester

Brigitte Dietze, sel. A. Klaus Dietze
(03.01.1932 – 21.06.2016),
ehem. Riesaer Symphoniker

Sunhild Kufferath, sel. A. Hans-Wilhelm Kufferath
(11.9.1939 - 03.05.2016),
Bremer Philharmoniker

Gudrun Barati-Novbari, sel. A. Peter Heidrich
(13.08.1933 - 30.10.2015),
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

Gisela Hermine Westphal, sel. A. Hans-Joachim Westphal
(12.10.1930 - 3.2.2015),
Berliner Philharmoniker

Ulrike Markowski, sel. A. Klaus Markowski
(5.9.1942 - 27.07.2015),
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR

Liselotte Greve, sel. A. Carl-Heinz Greve
(5.12.1921 - 8.4.2015),
NDR Bigband Hamburg

Marlies Witt, sel. A. Friedrich Witt
(31.01.1930 - 29.08.2015),
Berliner Philharmoniker

Dr. Esther Dehmel, sel. A. Evelyn Montag-Holzinger
(17.07.1947 - 22.06.2015),
Badische Philharmonie Pforzheim

Stephanie Klein, sel. A. Ion Romanoai
(24.02.1955 – 01.03.2015),
ehem. Sorbisches Kammerorchester Bautzen

Esther Leverkus, sel. A. Manfred Leverkus
(31.05.1935 - 25.10.2013),
WDR Sinfonieorchester Köln

Helga Bergemann, sel. A. Hans Bergemann
(18.02.1930 – 24.09.2014),
ehem. Philharmonisches Orchester Kiel

Gertraud Roscher, sel. A. Ernst Roscher
(06.03.1932 - 30.08.2014),
ehem. Rundfunkorchester Berlin

Barbara Hájek, sel. A. Jan Hájek
(09.02.1935 - 30.11.2013),
ehem. Philharmonisches Orchester Trier

Prof. Uta Vincze, sel. A. Professor István Vincze
(16.09.1944 – 20.01.2014),
ehem. Dresdner Staatskapelle

Josefine Tippmann, sel. A. Horst Tippmann
(26.2.40 – 8.3.2014),
Neue Philharmonie Westfalen Recklinghausen

Doris Strodtbeck, sel. A. Klaus-Werner Strodtbeck
(5.11.1943 – 7.4.2013),
Nationaltheater-Orchester Mannheim

Ursula Klug-Hungerland, sel. A. Arne Hungerland
(25.7.1934 – 25.12.2013),
Philharmonisches Staatsorchester Mainz

Hildegard Kunkel, sel. A. Günter Kunkel
(23.4.1927 – 31.8.2012),
Philharmonisches Orchester Trier

Karin Bummerl, sel. A. Franz Bummerl
(11.1.1927 - 19.7.2013),
ehem. Egerländer Musikanten

Irmgard Wolken, sel. A. Frits Wolken
(23.5.1929 – 1.5.2013),
ehem. Staatsorchester Stuttgart

Ursula Opitz, seligen Andenkens für Ekkehard Opitz
(31.1.1943 – 15.10.2012),
ehem. SWR SO Baden-Baden u. Freiburg

Marita Mayer, sel. A. für Ottmar Mayer
(23.5.1933 - 27.10.2012),
ehem. Nationaltheater-Orchester Mannheim

Hedda Rothweiler, sel. A. für Hanspeter Weber
(12.6.1923 – 22.11.2012),
ehem. SO Stuttgart des SWR

Prof. Dr. Werner Irmer, sel. A. für Dieter Irmer
(31.3.1943 - 4.2.2013),
ehem. Magdeburgische Philharmonie

Karin von Stemm, sel. A. Ulrich von Stemm 
(28.12.1935 – 1.4.2013),
ehem. NDR Radiophilharmonie Hannover

Gabriele Scheems-Glaß, sel. A. Karl-Heinz Glaß
(7.7.1943 – 29.11.2016),
Badische Philharmonie Pforzheim

Anne Johnson-Zander, sel. A. Detlev Zander
(26.7.1936 – 3.1.17),
Nationaltheater-Orchester Mannheim

Ute Krämer, sel. A. Werner Krämer
(3.12.1935 – 13.1.2017),
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg